Diese Frist spart dem Mieter richtig Geld!

Auf diese Fristen sollten Sie bei Ihrer Nebenkostenabrechnung in 2023 achten!

Für die Erstellung und Bezahlung der Nebenkostenabrechnung gelten für Vermieter und Mieter klare Fristen. So hat der Vermieter grundsätzlich nach Ablauf des Abrechnungszeitraums 12 Monate Zeit, eine Abrechnung zu erstellen und sie auch innerhalb dieser Zeit auch noch nachträglich zu korrigieren. Der Mieter hat grundsätzlich nach dem Erhalt der Nebenkostenabrechnung seinerseits 12 Monate Zeit, die vorliegende Rechnung zu beanstanden.

Mieter lassen ihre Nebenkostenabrechnung auf Fristen einfach und digital online prüfen. Kostenlos mit Rechtsschutz.Nebenkostenabrechnung prüfen lassen mit Mineko

Fristen für den Mieter – Bis wann muss ich zahlen oder widersprechen?

Die Fristen für Mieter beginnen mit dem Erhalt der Nebenkostenabrechnung. Von diesem Zeitpunkt an hat auch dieser 12 Monate Zeit, die Rechnung selbst oder von einem Experten prüfen zu lassen. Lässt er diese Frist verstreichen, ist die Nebenkostenabrechnung gültig und der Mieter hat keine Möglichkeit mehr auf einen Widerspruch. Ergibt sich aus der Abrechnung eine Nachzahlung, ist der Mieter zunächst verpflichtet, diese innerhalb von 30 Tagen zu leisten. Ein Widerspruch ist auch dann noch möglich, wenn die Nachzahlung bereits getätigt wurde, da der Mieter das Recht hat, die vollen zwölf Monate auszuschöpfen. Auf diese Weise hat der Mieter innerhalb der Frist jederzeit die Möglichkeit, sich zu viel bezahltes Geld zurückzuholen. Will der Mieter auf Nummer sicher gehen, dann sollte die Zahlung der Nachzahlung unter Vorbehalt erfolgen. So beugt man späteren Diskussionen vor, ob es sich bei der Zahlung um eine eventuelle Anerkennung der Rechtmäßigkeit der Nachzahlungsforderung handelt. Hat ein Mieter jedoch bereits bei Zugang der Abrechnung den Eindruck, die Abrechnung sei unverhältnismäßig hoch, empfiehlt sich in jedem Fall eine Zahlung unter Vorbehalt.

Fristenrechner: Wurde Ihre Abrechnung fristgerecht zugestellt und macht eine Prüfung überhaupt noch Sinn?
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Optimaler Zeitpunkt für den Widerspruch

Da Vermieter in der Regel einige Zeit zur Erstellung der Abrechnung benötigen, ergibt sich für die Mieter oft ein Zeitraum, in welchem sie die Abrechnung des Vermieters noch beanstanden können, wohingegen der Vermieter sie nicht mehr zulasten des Mieters korrigieren darf. Stellt sich durch eine Prüfung durch MINEKO heraus, dass man als Mieter zu viel nachzahlen musste, ist dieser Zeitraum optimal für den Widerspruch geeignet. Der Vermieter ist dann nicht mehr dazu in der Lage, möglichen Fehler zu seinen Gunsten zu korrigieren. Er ist dann aber trotzdem verpflichtet, die Fehler zugunsten des Mieters nachzubessern.

Im Falle einer zu hohen Nachzahlungsforderung muss er also den Betrag der zu viel bezahlten Kosten vollständig zurückerstatten, anstatt die Rechnung einfach nur anzupassen.

Fallbeispiel – Widerspruch gegen die Nebenkostenabrechnung

Frau Meier erhält bereits am 05.01.2020 ihre Nebenkostenabrechnung für das Abrechnungsjahr 2019. Sie wird darin aufgefordert eine Nachzahlung von 200 € zu bezahlen.

Ihr Vermieter hat bis zum 31.12.2020 Zeit, seine Abrechnung zu korrigieren. Sollte ihm auffallen, dass er einen Fehler in seiner Berechnung gemacht hat, kann er noch bis zu diesem Zeitpunkt eine neue Abrechnung erstellen. Nimmt er diese Möglichkeit wahr, so ist die neue Abrechnung ab dem Zeitpunkt des Zugangs bei Frau Meier gültig und ersetzt die Nebenkostenabrechnung, die er Frau Meier am 05.01.2020 geschickt hat.

Frau Meier hat nach dem Erhalt Ihrer Nebenkostenabrechnung einen Monat, bis zum 05.02.2020 Zeit, die aus der Abrechnung entstandene Nachzahlung zu leisten.

Geht Sie davon aus, dass die Abrechnung zu hoch ausgefallen ist, sollte sie diese nur unter Vorbehalt bezahlen. Sie hat bis zum 04.01.2021 Zeit Widerspruch gehen ihre Nebenkostenabrechnung einzureichen.

Nimmt sie diese Option bis zum 31.12.2020 wahr, kann der Vermieter seine Abrechnung noch anpassen. Legt sie jedoch zwischen dem 01.01.2021 und dem 04.01.2021 Widerspruch gegen die Abrechnung ein, kann der Vermieter nicht mehr nachjustieren bzw. kann auch Formfehler nicht mehr abändern.

Er muss ihr die Differenz zwischen dem, was sie bezahlt hat, und dem was sie eigentlich hätte bezahlen müssen, vollständig zurück erstatten.

Mieter sollten nicht zu lange mit der Anfechtung warten

Hat Frau Meier Ihre Abrechnung von MINEKO prüfen lassen, kann sie mit dem von uns angefertigten Entwurfsschreiben Widerspruch beim Vermieter einlegen.

Bestenfalls bekommt Frau Meier bei ihrem Widerspruch dann nicht nur die von ihr geleistete Nachzahlung zurück, sondern zusätzlich noch ein Guthaben zugesprochen, welches sie auf ihre aktuellen Nachzahlungen anrechnen lassen kann.

Im Fall von Frau Meier ist der optimale Zeitpunkt für den Widerspruch nur sehr kurz. Erhält der Vermieter ihren Widerspruch erst nach dem 04.01.2021 ist er nicht mehr gültig und Frau Meier muss die Nachzahlung, die sie geleistet hat, so hinnehmen.

In Ihrem Fall ist es unter Umständen ratsam, den Widerspruch bereits vor dem 04.01.2021 zu unterbreiten, um nicht in Zeitnot zu geraten.

Fristen für den Vermieter – Wann verjährt der Anspruch auf ausstehende Zahlungen?

Der Vermieter hat drei Jahre lang Anspruch auf Zahlung ausstehender Nebenkosten. Diesen Anspruch muss er jedoch innerhalb einer Frist von 12 Monaten nach Ablauf des Abrechnungszeitraumes geltend machen, indem er dem Mieter innerhalb dieser Zeit eine Nebenkostenabrechnung zukommen lässt. Schafft der Vermieter das nicht, verfällt sein Anspruch auf Zahlung ausstehender Nebenkosten. Es sei denn, er hat die Verzögerung nicht zu verschulden. Wenn dem Vermieter kein Verschulden trifft, z. B. weil die Grundsteuer nach Ablauf der Jahresfrist rückwirkend erhöht wurde, dann kann er auch noch nach Ablauf der Jahresfrist eine Nachzahlung verlangen. Hat der Vermieter nach drei Jahren allerdings immer noch keine Nebenkostenabrechnung vorgelegt, dann ist der Anspruch auf die Zahlung nicht mehr durchsetzbar, weil verjährt.

So können Sie Ihre Nebenkostenabrechnung prüfen lassen!

Nebenkostenabrechnungen sind rechtlich komplex und rechnerisch kompliziert. Die beste Möglichkeit ist daher, die Abrechnung von einem Experten prüfen zu lassen. Sie erhalten innerhalb von 48 Stunden einen ausführlichen Prüfbericht sowie ein personalisiertes Widerspruchsschreiben für Ihren Vermieter.

Jetzt Fristen & Nebenkostenabrechnung prüfen lassen »15 Gründe warum das Prüfen der Abrechnung sinnvoll ist »
weitere Artikel rund um die Nebenkosten
zu allen Ratgeber Artikeln »
Nebenkosten prüfen lassen - mit Rechtsschutz inbegriffen
jetzt kostenlos prüfen lassen »
Nachzahlung bereits bezahlt? Dann ist jetzt der beste Zeitpunkt die Abrechnung prüfen zu lassen.
Leistungsumfang einer professionellen Nebenkostenprüfung:
Expertenprüfung in 24h

Ersteinschätzung unserer Experten innerhalb 24h mit konkreter Handlungsanweisung für Sie als Mieter.

Neueste Deutsche Rechtsprechung

Unser Regelwerk wird regelmäßig an die aktuelle Rechtsprechung und die neusten Urteile angepasst.

Abgleich und Prüfung Mietvertrag

Sind nur Positionen gemäß Mietvertrag umgelegt worden? Prüfung auf Zulässigkeit.

Prüfung der gesetzlichen Fristen

Hat ihr Vermieter alle gesetzlichen Fristen zur Abrechnung eingehalten?

Prüfung Verteilerschlüssel

Sind die Verteilerschlüssel korrekt angewandt und richtig berechnet worden?

Prüfung Vorauszahlungen

Sind Ihre getätigten Vorauszahlungen korrekt berücksichtigt worden.

ausführlicher Prüfbericht

Der rund 30-seitige Prüfbericht erklärt Ihre Abrechnung und deckt die Fehler des Vermieters auf. Klar erklärt.

rechnerische & formelle Richtigkeit

Ist die Abrechnung rechnerisch und formell korrekt aufgesetzt? Sind die Einzelpositionen formell richtig.

Expertenprüfung

Jede Prüfung wird von unseren Experten für Nebenkostenabrechnungen durchgeführt.

Unterlagen per Upload

Nebenkostenabrechnung und Mietvertrag einfach mit dem Handy abfotografieren und hochladen.

ausführliche Plausibilitätsprüfung

Sind die Positionen korrekt, nachvollziehbar und für das Objekt plausibel erklärt?

Umlegbarkeit der Positionen

Prüfung aller Einzelpositionen in der Abrechnung auf generelle Umlegbarkeit.

mit Widerspruchsschreiben

Wie schreibe ich es meinem Vermieter? Das Widerspruchspreiben ist komplett vorformuliert.

weiteres Vorgehen

Im Prüfbericht wird das konkrete weitere Vorgehen für Ihre Abrechnung und Ihren Vermieter empfohlen.

außergerichtliches Mahnschreiben

Mit inbegriffen, wenn der Vermieter auf den Widerspruch nicht reagiert.

90%
aller Abrechnungen sind fehlerhaft
€ 36.912.124
gefundene Fehler in Abrechnungen
+102.000
geprüfte Nebenkostenabrechnungen
kostenlose Prüfung mit Rechtsschutz
Viele Rechtsschutzversicherungen bieten ihren Versicherten eine kostenlose Prüfung der Nebenkosten durch Mineko an.
Ist ihre Rechtsschutz auch dabei? Jetzt herausfinden »
ARAGDEVKLVMWGV VersicherungR+V VersicherungZurich VersicherungVGH LogoWürttembergische
und viele weitere ...
Kundenbewertungen über uns
Lesen Sie, was unsere zufriedenen Kunden über uns sagen und schreiben. Hier erfahren Sie, warum die Kunden ihre Nebenkostenabrechnungen bei uns prüfen lassen und Mineko empfehlen.
Sebastian S.
vor 1 Tag
Ich verwende MiNeKo bereits seit einigen Jahren standardmäßig zur Überprüfung meiner Betriebskostenabrechnungen. Ich bin jedes Mal überrascht in welcher Ausführlichkeit der Prüfbericht ausgestellt wird und wie alles für die weiteren Schritte vorbereitet ist. Zudem erreicht man immer jemanden und die Antwortgeschwindigkeit ist vorbildlich. Jährlich meine BK-Abrechnung prüfen zu lassen, gibt mir einfach das gute Gefühl, dass alles seine Ordnung hat und berechtigt ist. Danke und im nächsten Jahr dann wieder ;-)
Marina Burkert
vor 3 Monaten
Betriebskosten prüfen.... für Gewerbe zum Nulltarf wenn man bei der ARAG Rechtsschutz versichert ist !
Florian M.
vor 1 Monat
Absolut zufrieden mit dem Umfang des Prüfberichts. Bearbeitung genau innerhalb der angegebenen Frist vom Einreichen der Unterlagen bis zum Prüfergebnis innerhalb von wenigen Tagen. Der Bericht ist umfangreich und wenn man ihn aufmerksam liest, sind kaum offene Fragen übrig. Ich werde nächstes Jahr wieder prüfen lassen.
Yvonne Alsleben
vor 9 Wochen
Bereits zum zweiten mal habe ich meine Abrechnungen für eine Wohnung und ein Gewerbeobjekt von Mineko prüfen lassen. Wie schon im Vorjahr, bin ich absolut zufrieden mit dem Resultat. Die Ergebnisse habe ich nach einer kurzen Bearbeitungszeit bekommen und die gefundenen Mängel wurden von beiden Vermietern problemlos anerkannt. Dadurch habe ich eine hohe Erstattung zu viel gezahlter Nebenkosten erhalten. Die Investition hat sich definitiv gelohnt. Vielen lieben Dank an das tolle Team von Mineko und bis zum nächsten Jahr :-).
Lara Wunder
vor 2 Wochen
Top Aufklärung und Beratung. Mir war nicht alles ganz verständlich, daher hat sich ein wirklich netter Mitarbeiter viel Zeit genommen, mir alles zu erklären und die möglichen Schritte durchzugehen. Zahlen muss ich statt gut 200 Euro dieses Jahr nichts, da die Abrechnung sehr fehlerbehaftet war. Vielen Dank und bis nächstes Jahr!
noch Fragen?
Falls manches noch nicht klar sein sollte, hier finden Sie die Antworten auf die gängigsten Fragen.
Warum ist eine Prüfung für Rechtsschutz Versicherte meistens kostenlos?

Mineko arbeiten mit den wichtigsten Rechtschutzversicherungen in Deutschland seit mehr als einem halben Jahrzehnt zusammen und prüft für die Kunden der Versicherungen. Als Spezialisten für die Nebenkostenprüfung machen wir nur das und können somit skaliert und hochpräzise Prüfen.

Die Kosten für eine Prüfung wird von den Versicherungen lieber übernommen als eine Rechnung vom Anwalt. Mineko prüft schneller und als Spezialist präziser. Jede einzelne Prüfung verbesser und optimiert unser Regelwerk. Deshabl vertrauen mehr als ein Dutzend Versicherungen auf die Prüfung von Mineko wie z.B. ARAG, DEVK, R+V, Allianz, HUK, Zurich, Württembergische, Adam Riese, WGV, LVM und viele weitere. Finden Sie heraus ob ihre Rechtschtutz mit dabei ist.

Ich habe die Nachzahlung bereits bezahlt. Macht das Prüfen trotzdem Sinn?

Die Bezahlung einer Nachzahlung ist keine Zustimmung. Ein Überprüfen der Abrechnung macht in diesem Falle erst recht Sinn, um Gewissheit zur Korrektheit zu bekommen. Das selbe gilt auch bei eine Gutschrift. Als Mieter haben Sie 365 Tage nach Erhalt der Abrechnung Zeit diese prüfen zu lassen. Der Zeitpunkt nach Zahlung der Nachzahlung ist somit perfekt für eine Prüfung.

Welche Unterlagen werden für die Prüfung benötigt?

Wir benötigen für die Prüfung folgende Unterlagen:

  1. Ihre komplette Nebenkostenabrechnung inklusive der Heizkostenabrechnung und Anschreiben des Vermieters
  2. Ihren vollständigen Mietvertrag inklusive aller Anhänge und Zusatzvereinbarungen

Die Dokumente sind notwendig, damit wir so genau wie möglich prüfen können und für Sie das beste Ergebnis erzielen können. In vielen Fällen entscheidet nämlich Ihr Mietvertrag darüber welche Kosten in welchem Umfang auf Sie umgelegt werden dürfen. Sind bestimmte Kosten dort nicht explizit aufgeführt, dürfen Sie auch nicht abgerechnet werden.

Wieviele Nebenkostenabrechnungen hat Mineko bereits geprüft?

Seit dem Start von Mineko in 2014 hat das Unternehmen bereits über 100.000 Nebenkostenabrechnungen für Mieter geprüft. Die Prüfalgorithmen werden kontinulierlich verbessert und durch die neuen Prüfungen optimiert. Jede Abrechnung verbessert das Regelwerk der Prüfungen.

Gewerbliche Betriebskostenabrechnungen prüft Mineko kontinuierlich für hunderte von Unternehmen aus Deutschland.

Kunden von Rechtschutzversicherungen prüfen ihre Abrechnungen komplett kostenfrei. Die Prüfung ist mit inbegriffen bei vielen Rechtsschutzversicherungen mit dem Baustein Wohnen. Mit inbegriffen ist eine Prüfung bei ARAG, DEVK, R+V, Württembergische, Adam Riese, Allianz, WGV, HUK, LVM, Zurich und vielen weiteren. Erfahrungsgemäss wird eine Prüfung auch bei den meisten anderen Rechtschutzversicherungen übernommen, die Prüfung dazu wird von Mineko übernommen.

Was kostet eine Prüfung der Nebenkostenabrechnung

Für die meisten Mieter von Wohnungen ist eine Überprüfung der Nebenkostenabrechung ohne Kosten verbunden, wenn eine Rechtsschutzversicherung mit dem Baustein Wohnen vorhanden ist.

Ohne Rechtsschutzversicherung können Sie ihre private Nebenkostenabrechnung von unseren Experten für schon ab 49 € prüfen lassen - einmalig, ohne Abo. Egal wie umfangreich oder kompliziert Ihre Abrechnung auch sein mag, der Preis bleibt für Sie derselbe. Sie erhalten das Ergebnis unserer Prüfung innerhalb von wenigen Tagen.

Die Preise sind abhängig von Ihrer Wohnungsgröße und wie schnell Sie das Ergebnis erhalten möchten. Eine Übersicht über die Preise und Leistungen für das Prüfen von Nebenkostenabrechnungen für Wohnraum finden Sie hier.  Weiter zu Preisen Prüfung von Gewerbe-Mietflächen.

Was genau prüft Mineko und was nicht?

Was wir im Umfang einer Nebenkostenprüfung prüfen:

  • den Abrechnungszeitraum und die Erstellung der Abrechnung
  • die rechnerische Richtigkeit jeder einzelnen Abrechnungsposition
  • die Verwendung der korrekten Verteilerschlüssel
  • die Umlagefähigkeit der einzelnen Betriebskostenarten
  • die formelle Richtigkeit der Abrechnung
  • die Vereinbarkeit mit mietvertraglichen Bestimmungen
  • die Einhaltung der aktuellen Deutschen Rechtsprechung

Was wir NICHT prüfen können:

  • Belege: Wir können nicht überprüfen, ob Ihr Vermieter einzelne Leistungen, wie z.B. Wartungsarbeiten am Gebäude, auch tatsächlich durchgeführt hat. Das wäre nur durch einen Gutachter möglich, der sich vor Ort an Ihrem Gebäude die Arbeiten anschaut und bewertet. Falls Sie Zweifel an den aufgeführten Kosten haben, empfehlen wir Ihnen die Belegeinsicht beim Vermieter anzufragen. Ihr Vermieter ist nach deutschem Recht verpflichtet Ihnen Einsicht zu gewähren.
  • Korrektheit der Vermieterangaben zu den Gesamtkosten und Verbrauchswerten: Wir können nicht überprüfen, ob z.B. Zählerstände richtig abgelesen wurden. Das wäre ebenfalls nur durch eine vor Ort Kontrolle der Strom-, Wasser- und Heizungszähler möglich. Die Ablesung müsste außerdem quasi in Echtzeit passieren, da sich rückwirkend Verbräuche maximal schätzen ließen. Darüber hinaus müsste man die Zähler an sich auf korrekte Funktionsweise überprüfen.
  • Prüfung der Wahrung des Gebotes der Wirtschaftlichkeit: Wir können nicht überprüfen, ob Ihr Vermieter die veranschlagten Betriebskosten unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten auf Zweckmäßigkeit und wirtschaftliche Zumutbarkeit kontrolliert hat. Hierfür müsste man sich für alle beauftragten Arbeiten und Dienstleistungen Vergleichsangebote von anderen Dienstleistern in Ihrer Region einholen.

Lohnt sich die Prüfung meiner Nebenkostenabrechnung?

Eine professionelle Prüfung der Nebenkostenabrechnung lohnt sich immer. Wir haben aber bereits über 100.000 Nebenkostenabrechnungen geprüft und dabei eine Fehlerquote von 90% festgestellt. Im Durchschnitt sind die fehlerhaften Abrechnungen € 317 zu hoch. Da lohnt sich die Beauftragung also auf jeden Fall.

Auch wenn die Prüfung ergibt, dass Ihre Abrechnung zu 100% korrekt ist, lohnt es sich für Sie. Der aussagekräftige Prüfbericht erklärt die Positionen und Sie haben endlich die Gewissheit: Ihr Vermieter rechnet korrekt ab. Ohne Prüfung hätten Sie das nicht herausgefunden.

Wie kann ich die Unterlagen hochladen?

Sie können Ihre Unterlagen ganz bequem von zu Hause aus hochladen.

Dazu scannen oder fotografieren Sie die benötigten Unterlagen einfach mit Ihrem Handy ab und fügen diese mit nur einem Klick auf unserer Website ein. Nach Überprüfung der Vollständigkeit der Unterllagen wird mit der Prüfung begonnen.

jetzt prüfen lassen »