Gewerbliche Nebenkosten - Macht mein Vermieter alles richtig?
89% der gewerblichen Betriebkosten sind um € 5.211 überhöht.
Wussten Sie, dass Sie wahrscheinlich mehr für Ihre Betriebskosten zahlen als notwendig ist? Werden Sie Teil der vielen Gewerbemieter, die bereits herausgefunden haben, wie viel sie mit Mineko sparen können.
Nebenkostenprüfung Ergebnis Berlin
Ordnung mit Eva - Küche
Betriebskosten prüfen für meine Gewerbefläche - kann ich sparen?
89% der gewerblichen Betriebkosten sind um € 5.211 überhöht.
Wussten Sie, dass Sie wahrscheinlich mehr für Ihre Betriebskosten zahlen als notwendig ist? Werden Sie Teil der vielen Gewerbemieter, die bereits herausgefunden haben, wie viel sie mit Mineko sparen können.
Nebenkosten Prüfung Ergebnis Hamburg
Ordnung mit Eva - Küche
bekannt aus der Presse
Bild
Der Spiegel
Frankfurter Allgemeine
Die Welt
Business Insider
Handelsblatt
Nachzahlung Nebenkosten
wichtig

Nebenkosten­abrechnung prüfen Gewerbe - Geld zurück vom Vermieter.

Lassen Sie Ihre Abrechnung von unseren Experten prüfen, denn 9 von 10 gewerblichen Abrechnungen sind fehlerhaft.
Direkt zu den Leistungen von Mineko »

unverständlich, komplex und meistens mit hoher Nachzahlung

Die jährliche Abrechnung der Nebenkosten ist meist unverständlich, hoch und mit hoher Nachforderung an den Mieter.
Direkt zu den Leistungen »
Nebenkosten Muster
90%
aller Abrechnungen sind fehlerhaft
€ 36.912.124
gefundene Fehler in Abrechnungen
+102.000
geprüfte Nebenkostenabrechnungen

90 Prozent der gewerblichen Betriebskostenabrechnungen sind fehlerhaft.

90% aller gewerblichen Nebenkostenabrechnungen weisen Mängel auf, überwiegend zu Lasten des Mieters. Dies gilt quer über alle Assetklassen hinweg.

Unser erfahrenes Team hat bereits mehr als 102.000 Betriebskostenabrechnungen geprüft und wird Ihnen dabei helfen, Einsparungspotenziale zu finden.

Unser Angebot gilt für eine Vielzahl von Branchen, darunter Apotheken, Ärzte & Praxen, Banken, Büroflächen, Einzelhandel, Filialisten, Fitnesscenter, Gastronomie, Hotels, Retail- & Lagerflächen.

Wir identifizieren Mängel in Ihren Abrechnungen und zeigen Ihnen den Weg, um zu viel gezahltes Geld zurückzuerhalten.
Weiter zu den Leistungen »
Betriebskostenprüfung Gewerbe
Betriebskosten Berlin

Lösungen für Gastronomie & Hotellerie

Mineko entlastet Sie in allen mietvertraglichen Angelegenheiten wie mit der systematischen Prüfung von Betriebskostenabrechnungen und der Überwachung Ihrer Laufzeiten, Fristen und Optionen.

Auf Wunsch analysieren wir Ihre Mietsituation und finden Optimierungs­möglichkeiten.

Gastronomien und Hotelbetreiber nutzen unser Expertenwissen, sparen Betriebskosten und profitieren von der systematischen Auswertung unserer KI-basierten Tools.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter business@mineko.de oder rufen Sie uns an unter 030 4036 575 65.
individuelles Angebot erhalten »

Unterstützung für Einzelhandel & Büroflächen

Mineko ist Deutschlands Ansprechpartner für die Betriebskostenprüfung von Filialisten, Retailern & Büros.

Als zugelassenes Inkassounternehmen für gewerbliche Mieter vertreten wir die Interessen von national und international ausgerichteten Einzelhandels-, Lifestyle-, Mode- und Filialunternehmen sowie Mieter von Büroflächen aus ganz Deutschland.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter business@mineko.de oder rufen Sie uns an unter 030 4036 575 65.
individuelles Angebot erhalten »
Betriebskosten Einzelhandel

Neun von zehn Nebenkostenabrechnungen falsch: Unrechtmäßige Zusatzkosten für Unternehmen im fünfstelligen Bereich

Über 90 Prozent aller Nebenkostenabrechnungen von Unternehmen fehlerhaft: Im Durchschnitt über 16.000 Euro zu hohe Kosten.

Bei vielen Mietern flattern die Nebenkostenabrechnungen in die Briefkästen. Vor allem gewerbliche Mieter müssen häufig hohe Nebenkosten bezahlen. Hier lohnt sich daher ein Blick auf die Rechtmäßigkeit der Nebenkostenabrechnung. Denn wie wir durch die Prüfung von etwa 1.200 Nebenkostenabrechnungen gewerblicher Mieter herausgefunden haben, sind  etwa 92 Prozent aller Nebenkostenabrechnungen fehlerhaft. Durch die Prüfung konnten wir unseren Kunden im Schnitt 16.172 Euro an unrechtmäßigen Nebenkosten ersparen.

Korrekte Abrechnungen sind die Ausnahme

Bei der Untersuchung wurden unterschiedliche Arten von Fehlern in den Abrechnungen festgestellt. Laut unserer Untersuchung gab es bei den Nebenkostenabrechnungen eine Fehlerquote von 92 Prozent. Im Schnitt wurden pro geprüfter Abrechnung 16.127 Euro zu viel berechnet.

Demnach fanden sich bei 780 der untersuchten Daten unkonkrete Positionen, was einer Quote von 66 Prozent entspricht. Darunter fallen Kosten, die nicht genau genug beschrieben werden, sodass Mieter nicht wissen, was genau ihnen in Rechnung gestellt wurde. Die durchschnittlich durch diese Fehler beanstandeten Mehrkosten belaufen sich auf 7.934 Euro.

Bei 51 Prozent (insgesamt 600 Fälle) fanden sich nicht vereinbarte Positionen, also vom Vermieter in erhobene Kosten, die nicht ausdrücklich und schriftlich im Mietvertrag festgehalten und entsprechend nicht ausreichend mit dem Mieter abgestimmt sind. In der Regel betrifft dies Maßnahmen, für die im Vorfeld rechtlich die ausdrückliche Zustimmung der Mietparteien einzuholen ist. Werden die Maßnahmen ohne Einwilligung der Mieter durchgeführt, dürfen die entsprechenden Kosten auch nicht berechnet werden. Hier entstanden im Schnitt fälschlicherweise Kosten in Höhe von 5.017 Euro.

39 Prozent, oder 467 aller Fälle, wiesen nicht umlegbare Positionen auf. Dabei handelt es sich um Kostenpunkte, die die Vermieter illegalerweise über die Betriebskostenabrechnung an die Mieter weitergeben. Hier gilt der Grundsatz „Recht schlägt (Miet-)Vertrag”. Denn nicht selten kommt es vor, dass Posten zwar schriftlich explizit im Mietvertrag erfasst wurden, das Gesetz allerdings derartige Umlagen zulasten des Mieters verbietet. Entsprechende Klauseln sind also unwirksam und hinfällig. Darunter fallen vor allem einmalige, nicht wiederkehrende Kosten, wie Sanierungsmaßnahmen oder spezielle Versicherungen. Dies verursachte eine zusätzliche Summe von 7.686 Euro.

Welche Fehler wie oft entstanden, und welche Kosten diese verursacht hätten, haben wir in dieser Tabelle dargestellt:

Extrembeispiele

Die teuersten Fehler der Untersuchung lieferte eine Bürofläche mit 42.730 m². Dort wurden rechtswidrig nicht umlegbare Kosten in Höhe von 166.966 Euro auf den Mieter abgewälzt. Hinzu kamen außerdem noch 33.000 Euro nicht vereinbarter Kosten und 200.998 Euro an unkonkreten Kosten. Die Summe der Fehlangaben beläuft sich auf insgesamt 417.396 Euro.

Einer Anwaltskanzlei, deren Räumlichkeiten 13.463 m² messen, wurden sogar noch höhere nicht vereinbarte Kosten in Rechnung gestellt: 227.265 Euro wurden in diesem Fall zu Unrecht gefordert. Zusätzlich verlangte der Vermieter noch eine Zahlung von 46.577 Euro für unkonkrete, also nicht ausreichend nachvollziehbar beschriebene Kosten. Insgesamt beliefen sich die Fehler somit auf einen Gesamtwert von 273.842 Euro

Eine übersichtliche Darstellung der Gesamtsumme der fehlerhaften Nebenkosten stellen wir in diesem Schaubild dar:

Leistungsumfang einer professionellen Nebenkostenprüfung:

Prüfung Widerspruchsfrist

Prüfung Widerspruchsfrist

Umfassende Prüfung Ihrer Einwendungsausschlussklausel und deren Wirksamkeit.

Deutsche Rechtsprechnung

 Neueste Deutsche Rechtsprechung

Unser Regelwerk wird regelmäßig an die aktuelle Rechtsprechung und die neusten Urteile angepasst.

Prüfung Mietvertrag

Abgleich und Prüfung Mietvertrag

Sind nur Positionen gemäß Mietvertrag umgelegt worden? Prüfung auf Zulässigkeit.

Prüfung Frist

Prüfung der gesetzlichen Fristen

Hat ihr Vermieter alle gesetzlichen Fristen zur Abrechnung eingehalten?

Prüfung Verteilerschlüssel

Prüfung Verteilerschlüssel

Sind die Verteilerschlüssel korrekt angewandt und richtig berechnet worden?

Prüfung Vorauszahlung

Prüfung Vorauszahlungen

Sind Ihre getätigten Vorauszahlungen korrekt berücksichtigt worden.

Prüfbericht

ausführlicher Prüfbericht

Der rund 30-seitige Prüfbericht erklärt Ihre Abrechnung und deckt die Fehler des Vermieters auf. Klar erklärt.

materielle Prüfung

formelle & materielle Richtigkeit

Ist die Abrechnung formell und materiell korrekt aufgesetzt? Sind die Positionen formell richtig.

Icon Ansprechpartner

Experte als Ansprechpartner

Jede Prüfung wird von unseren Experten für Nebenkostenabrechnungen durchgeführt.

Digitaler Upload

Upload oder B2B Login

Nebenkostenabrechnung und Mietvertrag einfach & sicher hochladen in Ihrem passwortgeschützten Bereich.

Fehler finden

ausführliche Plausibilitätsprüfung

Sind die Positionen korrekt, nachvollziehbar und für das Objekt plausibel erklärt?

Umlegbarkeit Positionen

Umlegbarkeit der Positionen

Prüfung aller Einzelpositionen in der Abrechnung auf generelle Umlegbarkeit.

mit Widerspruchschreiben

mit Widerspruchsschreiben

Wie schreibe ich es meinem Vermieter? Das Widerspruchspreiben ist komplett vorformuliert.

weiteres Vorgehen

weiteres Vorgehen

Im Prüfbericht wird das konkrete weitere Vorgehen für Ihre Abrechnung und Ihren Vermieter empfohlen.

aussergerichtliches Mahnschreiben

außergerichtliches Mahnschreiben

Mit inbegriffen, wenn der Vermieter auf den Widerspruch nicht reagiert. Von uns als Inkassodienstleiter.

Das Ergebnis der Prüfung: Ihr persönlicher Prüfbericht zeigt ausführlich und verständlich alle Fehler Ihrer Betriebskostenabrechnung

Nach Erhalt Ihrer Unterlagen, wie Mietvertrag, Betriebskostenabrechnung und Heizkostenabrechnung beginnen die Mineko Rechtsexperten mit der Prüfung. Durch die identifizierten Fehler können zu viel gezahlte Nebenkosten leicht zurückgefordert werden.
Prüfergebnis Übersicht
Aussagekräftigen Prüfbericht erhalten
Ihr persönlicher 20 bis 30-seitiger personalisierter Prüfbericht führt transparent und leicht verständlich alle Positionen Ihrer Nebenkostenabrechnung auf. Mängel der Abrechnung werden klar und sichtbar dargestellt.

Schnellen Überblick bekommen
Mit Ihrem Prüfergebnis im Überblick sehen Sie in aller Kürze, welche Fehler bei Ihrer Abrechnung gemacht wurden und welche Kosten korrekt berechnet wurden. Ihr Prüfergebnis weist die potenzielle Ersparnis aus. Auf den Cent genau.
Qualifizierten Widerspruch einlegen
Die durch die Mineko Rechtsexperten identifizierten Mängel werden nach neuester Deutscher Rechtsprechung ausführlich begründet. So haben Sie fundierte Argumente zur Hand, gegen die Ihr Vermieter in aller Regel keine Einwände mehr geltend machen wird.
individuelles Angebot erhalten »
ARAGDEVKR+V VersicherungLVMWGV VersicherungWürttembergischeZurich Versicherung
und viele weitere ...
wichtig

Rechtsschutz als Partner von Mineko

Mineko treibt als Partner von Rechtsschutzversicherungen die Digitalisierung voran und unterstützt mit innovativen IT-Leistungen und Produkten.

So einfach geht die Prüfung der Nebenkosten

Fragen beantworten, Abrechnung mit Mietvertrag hochladen. Nach der Expertenprüfung erhalten Sie das Prüfergebnis innerhalb der vereinbarten Prüfzeit.
individuelles Angebot erhalten »
Beispiel Prüfbericht
Mineko B2B Login
Mineko B2B Login

Übersicht aller Mietflächen, Abrechnungen & Unterlagen

Ihre Unterlagen gelangen komfortabel und sicher zu Mineko. Das B2B Login dient zum Austausch der Dokumente und wird somit zum hilfreichen Nebenkosten-Cockpit.
Jetzt kennenlernen »

Entdecken Sie die Vorteile der Betriebskostenprüfung.

Lassen Sie Ihre Gewerbe-Abrechnungen mit Mineko prüfen - schnell, präzise und zuverlässig.
Kunde
Kunde
Kunde
Kunde
Kunde
Industria
JLL
Kunde
Kunde
Kunde
Kunde
Kunde
Kunde
Kunde
Techniker Krankenkasse

individuelles Angebot erhalten

Durch Absenden des Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten durch Mineko zu den genannten Zwecken einverstanden bin. Im Falle einer Einwilligung kann ich meine Zustimmung hierzu jederzeit widerrufen.

Herzlichen Dank! Wir haben Ihre Anfrage erhalten!
Oops! Hier ist etwas schief gelaufen!

noch Fragen?

Falls manches noch nicht klar sein sollte, hier finden sie die Antworten auf die gängigsten Fragen.
aufklappen
Was ist der Unterschied der Gewerbeprüfung zur Wohnraumprüfung

Die Prüfung von gewerblichen Betriebskostenabrechnungen ist wesentlich komplexer als die Wohnraumprüfung. Dies liegt zum einen an der Gebäudestruktur durch diverse technische Anlagen, der Gebäudegröße und zum anderen an der Höhe aller damit in Zusammenhang stehenden Betriebskosten. Des Weiteren sind sowohl gewerbliche Mietverträge als auch die Gewerberaum-Rechtsprechung deutlich intransparenter und umfangreicher in der Recherche und Prüfung.

aufklappen
Wir mieten bundesweit über 100 Mietflächen an, wie kann Mineko hier unterstützen?

Als Mineko überprüfen wir gewerbliche Betriebskosten für Mieter und dienen als verlängerte Werkbank für ihr Property-Management-Team. Unsere systematische und technische Prüfung unterstützt nicht nur ihr Team, sondern geht auch in eine Tiefe, die sie bisher nicht erreichen konnten. Dank unseres umfangreichen Wissens aus mehr als 100.000 verschiedene geprüften Objekte finden wir Fehler, die bisher unentdeckt waren. Mit unserem für Gewerbemieter optimierten B2B Login erhalten Sie den Überblick der geprüften Mietverträge, Betriebskostenabrechnungen, Belege und Unterlagen.

aufklappen
Können wir einen Widerspruch trotz bereits erfolgter Nachzahlung beim Vermieter einreichen?

Eine Zahlung ist kein deklaratorisches Schuldanerkenntnis und es kann weiterhin ein Widerspruch gegen die Betriebskostenabrechnung eingelegt werden. Dies wurde höchstrichterlich durch den BGH entschieden. Also auch wenn eine Nachzahlung oder Gutschrift bereits erfolgt ist, kann bei fehlerhafter Abrechnung trotzdem Widerspruch eingelegt werden.

aufklappen
Ist unsere Widerspruchsfrist bereits verstrichen?

Im Falle einer Prüfung durch Mineko wird zunächst die Wirksamkeit Ihrer Widerspruchsklausel überprüft. In den meisten gewerblichen Mietverträgen sind unwirksame Klauseln vereinbart worden. Mineko begründet dies mit aktueller Gewerberaum-Rechtsprechung. Was dazu führt, dass Sie weiterhin bis zu einer Verjährungsfrist von 3 Jahren Widerspruch gegen ihre Betriebskostenabrechnung einreichen können. Im besten Falle können wir für die letzten 3 Jahre für fehlerhafte Abrechnungen einen Widerspruch einlegen und so zuviel bezahlte Beträge zurück erhalten.

aufklappen
Bis wann muss mein Vermieter im Gewerberaum eine Abrechnung erstellen und kann die Abrechnung auch verspätet zugestellt worden sein?

Nein, leider greifen die wohnraumrechtlichen Anforderungen und Fristen im Gewerberaum nicht. Insofern hat ihr Vermieter mind. 3 Jahre Zeit (Verjährungsfrist) ihre Betriebskostenabrechnung zu erstellen. Sollte mietvertraglich eine kürzere Abrechnungsfrist vereinbart worden sein, so ist diese Regelung leider unwirksam und greift nicht.

Individuelles Angebot erhalten »