MINEKO vs. Mieterschutzbund vs. Anwalt – wer kann was?

Häufig löst der Erhalt der Nebenkostenabrechnung beim Mieter Unverständnis aus. In manchen Fällen ist die Nachzahlungsforderung so hoch, dass rechtlicher Beistand mit einer Überprüfung beauftragt wird. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, die einzelnen Positionen der Abrechnung auf ihre Richtigkeit überprüfen zu lassen. Welche Alternativen es zu der Mineko-Prüfung gibt und welche Vor- und Nachteile diese mit sich bringen können erfahren Sie im folgenden Artikel!

Inhalt:

Prüfung der Nebenkosten durch einen Rechtsanwalt

Wir verraten Ihnen kein Geheimnis: Anwälte sind teuer. 100 € und mehr pro Arbeitsstunde sind nicht ungewöhnlich. Die komplette Prüfung Ihres Falles kann dadurch, je nach Aufwand, sehr schnell mehrere hundert Euro kosten. Das mindert natürlich die mögliche Ersparnis immens, denn die durchschnittliche Ersparnis, die von den Mineko-Experten aus der Erfahrung von über 52.000 geprüften Nebenkostenabrechnungen ermittelt wurde, liegt bei 221 Euro. Rechnet man die Anwaltskosten ab, bleibt hier nicht mehr so viel Ersparnis übrig wie erwartet.

Hinzu kommt, dass Sie sich zunächst einen geeigneten Anwalt suchen, diesen beauftragen und in der Regel in einem persönlich Gespräch Ihre Sorgen kundtun müssen. Das dauert Zeit und kostet Nerven. Und auch für diese Gespräche stellen Anwälte häufig eine Rechnung aus, auch wenn es am Ende nicht zum Auftrag kommt.

Das Ergebnis einer Anwaltsprüfung ist sicherlich hochwertig, wenn eine guter Anwalt beauftragt wird. Das Ganze hat aber einen stolzen Preis. Daher sollte die Beauftragung eines Anwaltes im Voraus gut kalkuliert werden.

Prüfung durch den Mieterbund

Der Deutsche Mieterbund ist ein Verein, dessen Aufgabe es ist, Mieter in Rechtsfragen zu unterstützen. Er besteht aus einem Verbund von 15 Mietervereinen aus ganz Deutschland und zählt viele tausende Mitglieder. Diese können in sämtlichen Situationen, die das Thema Miete betreffen, Rechtsbeistand beziehen.

Der Haken an der Sache: Sie müssen auch ein Mitglied des Vereins sein, um die Beratung nutzen zu können. Das bedeutet in der Praxis: Ihren lokalen Ansprechpartner/Mieterverein recherchieren, Mitgliedsantrag ausfüllen, Mitgliedsbeitrag überweisen. Die Jahresmitgliedschaft ist je nach Region unterschiedlich, kostet aber meist um die 70 €. Hinzu kommt eine einmalige Aufnahmegebühr und unter Umständen eine Mindestmitgliedschaft von 2 Jahren. Der Prozess ist damit zwar deutlich günstiger als die einmalige Anwaltsprüfung, ist aber durchaus zeitaufwändig und häufig auch mit Folgekosten verbunden.

Die ganzen Kosten haben natürlich auch wieder Auswirkungen auf die potentielle Ersparnis. Das kann in der Praxis so aussehen, dass nach Abzug der einmaligen Eintrittsgebühr, des Jahresbeitrages sowie potentieller Folgekosten kaum noch Geld übrig bleibt. Auch hier sollten Mieter daher im  besten Falle vorher kalkulieren, ob das Vorhaben profitabel sein kann oder ob das Risiko besteht, dass am Ende sogar noch draufgezahlt wird.

Prüfung durch die Mineko-Rechtsexperten

Im direkten Vergleich zwischen Anwalt, Mieterbund und Mineko fallen mehrere Punkte auf:

Erfahrung

Die Mineko-Rechtsexperten haben Erfahrung aus über 52.000 geprüften Nebenkostenabrechnungen aus ganz Deutschland gesammelt. Aus dieser Erfahrung lässt sich feststellen: Über 81 Prozent der Nebenkostenabrechnungen sind fehlerhaft, die durchschnittliche Ersparnis beträgt 221 Euro! Diese Zahlen werden offen und transparent kommuniziert und in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Hochwertigkeit der Leistung

Die von Mineko erbrachte Leistung ist rechtlich hochwertig. Die Prüfung der Nebenkostenabrechnung wird nach neuester deutscher Rechtsprechung durchgeführt. Im Anschluss an die Prüfung erhält der Kunde einen persönlichen Prüfbericht, in dem die gefundenen Fehler verständlich und nachvollziehbar erklärt werden. Außerdem schickt Mineko zu jedem Prüfbericht ein fertiges, personalisiertes Widerspruchsschreiben, das der Mieter nach einer Unterschrift direkt an den Vermieter weiterleiten kann.

Betreuung während des Prüfprozesses + Nachbetreuung

Mineko bietet, je nach gebuchtem Paket, einen persönlichen Ansprechpartner an, der telefonisch oder per Mail erreicht werden kann. Dieser ist dafür zuständig, aufkommende Kundenfragen zu beantworten. Hier können auch vorab individuelle Probleme im Mietverhältnis o.ä. besprochen werden, die anschließend natürlich im Prüfprozess berücksichtigt werden.

Einfache Auftragserteilung

Möchten Sie Mineko mit der Prüfung Ihrer Nebenkostenabrechnung beauftragen, können Sie das ganz bequem von Zuhause aus tun. Dazu einfach ein Handy-Foto der Abrechnung machen und mit wenigen Klicks hochladen. Ihr Auftrag wird dann direkt bearbeitet. Der Prozess ist vollständig digital, sodass Sie keinerlei Post senden müssen.

Transparente Preise

Je nachdem ob Sie als Mieter oder als Gewerbe eine Prüfung der Nebenkostenabrechnung in Auftrag geben, gibt es verschiedene Pakete, in denen verschiedene Leistungen enthalten sind. Das günstigste Paket („Wohnung Light“) kostet nur 39 Euro.

Hier kommen Sie zu unserer Preistabelle.

Unsere Preise sind final. Es kommen keinerlei versteckte Folgekosten auf Sie zu. Ermittelt die Prüfung eine durchschnittliche Ersparnis, sprich um die 200 Euro, bleibt nach Abzug der Prüfkosten immer noch genug Ersparnis über, dass sich die Mineko-Prüfung definitiv lohnt!

Namhafte Partner

Viele Unternehmen sind von unserer Prüfung so überzeugt, dass bereits dauerhafte Partnerschaften entstanden sind. Darunter sind einige von Deutschlands größten Rechtsschutzversicherungen wie die ARAG oder die DEVK. Auch für weitere große Unternehmen wie die Commerzbank prüft Mineko regelmäßig die Nebenkostenabrechnungen und deckt Fehler auf.

Wo sollten Sie nun prüfen lassen?

Die Entscheidung, wo Sie Ihre Nebenkostenabrechnung auf Fehler überprüfen lassen, können wir Ihnen nicht abnehmen. Durch den Vergleich zwischen Rechtsanwalt, Mieterbund und der Mineko-Prüfung ist jedoch klar geworden, dass Mineko die günstigste Leistung erbringt, die gleichzeitig auch noch am transparentesten ist und zusätzlich noch viele Vorteile wie einen persönlichen Ansprechpartner mit sich bringt.

Sollten Sie sich dennoch nicht sicher sein, schreiben Sie uns gerne eine Mail an info@mineko.de. Hier können Sie Kontakt zu unseren Kundenberatern aufnehmen und die eine oder andere Frage loswerden, bevor Sie uns mit der Prüfung beauftragen.

Zahlreiche namhafte Kooperationspartner beanspruchen jährlich die Mineko Prüfung der Nebenkostenabrechnung.