Seniorenpaar mit Kündigungsschreiben

Ratenzahlung bei der Nebenkostennachzahlung

Im Zuge der Nebenkostenabrechnung erhalten Mieter von ihren Vermietern oft Aufforderungen Nachzahlungen zu leisten. Nach Erhalt der Nebenkostenabrechnung sind Mieter verpflichtet daraus entstehende Nachzahlungen innerhalb von 30 Tagen zu begleichen. Kommen sie dem nicht nach handeln sie pflichtwidrig und der Vermieter kann sie auf die Bezahlung verklagen. Kann der Mieter eine Nachzahlung nicht sofort leisten hat er rechtlich keinen Anspruch auf eine Ratenzahlung. Aber es sollte im Interesse beider Parteien sein eine einvernehmliche Lösung zu finden, daher sollten Mieter für diesen Fall offen auf Ihre Vermieter zu gehen.

Mieter und Vermieter sollten aufeinander zugehen

Kann ein Mieter die vom Vermieter erstellte Nebenkostenabrechnung nicht nachvollziehen oder will bestimmte Zweifel ausräumen, hat er dass Recht Einsicht in die Belege der Abrechnung des Vermieters zu nehmen. Fordert der Mieter den Vermieter bereits kurz nach Erhalt der Abrechnung zur Einsicht in die Belege ein, ist er nicht zur Zahlung verpflichtet bis ihm der Vermieter Einsicht gewährt. Dieses Recht sollte der Mieter jedoch nicht missbrauchen. Bietet der Vermieter ihm ausreichend Termine an und der Mieter nimmt diese nur nicht wahr, ist er nicht berechtigt seine Nachzahlung aufzuschieben.

Kann der Mieter die Nachzahlung nicht sofort begleichen sollte er das offene Gespräch mit dem Vermieter suchen. Dieser ging für alle Posten der Nebenkostennachzahlung bereits in Vorleistung und ist an einer schnellen und vor allem unkomplizierten Lösung sehr interessiert. Viele Vermieter sind verhandlungsbereit was eine mögliche Ratenzahlung angeht. Wie viele Raten und in welchen Beträgen ist natürlich reine Verhandlungssache. Eine zeitnahe Ratenzahlung der fälligen Nachzahlung ist für jeden Vermieter immer noch einem Gang vor Gericht vorzuziehen. Daher ist die Offenheit des Mieters einem langfristigen und teuren Streit vor Gericht vorzuziehen.

Stimmt der Vermieter einer Ratenzahlung zu, sollte der Mieter jedoch tunlichst darauf achten die Raten pünktlich zu bezahlen. Man sollte als Mieter bedenken, dass dies sonst zu weiterem Aufwand für den Vermieter führt. Außerdem würde ein Zahlungsverzug der Raten zur sofortigen Fälligkeit des kompletten Zahlungsbetrag führen.

Anpassung der Vorauszahlungen

Um den großen Schock mit Erhalt der Nebenkostenabrechnung zukünftig zu vermeiden, sollten Vermieter die Vorauszahlungen bzw. den Abschlag im Zuge einer Nachzahlung anpassen. Das kommt nicht nur dem Mieter zu gute. Der Vermieter muss dann auch nicht mehr so stark in Vorleistung gehen.

Ist die Nebenkostenabrechnung jedoch nicht korrekt oder ist aufgrund von Form und Aufmachung für den Mieter nicht verständlich, ist dieser bis zur Korrektur durch den Vermieter nicht zur Zahlung verpflichtet.