Rückzahlung und Gutschrift der Nebenkosten

Jeder Mieter leistet zusammen mit seiner Miete monatlich eine Vorauszahlung der Nebenkosten.

Eine Rückzahlung von Nebenkosten entsteht dann, wenn die monatliche Vorauszahlung in der Summe höher ist, als die tatsächlich anfallenden Nebenkosten selbst.

Wie kommt ein Rückzahlungsanspruch zustande?

Resultieren kann diese Gutschrift aus mehreren Gründen. Zum einen kann der Vermieter natürlich die Vorauszahlung falsch angesetzt oder kalkuliert haben, woraus sich ein Guthaben beim Mieter ergeben würde.

Zum anderen kann eine Rückzahlung resultieren, weil Heizölpreise fallen oder die Wintermonate sehr milde ausfielen. Dies hätte zur Folge, dass die Mieter weniger heizen und somit der Verbrauch unter dem Durchschnitt der vergangenen Abrechnungsperioden läge. Auf beides hat der Mieter nahezu keinen Einfluss.

Eine Rückzahlung der Nebenkosten selbst beeinflussen

Jedoch können Mieter selbst eine geringere Nachzahlung oder sogar eine Rückzahlung erwirken, in dem sie sehr sorgsam beim Verbrauch des Warmwassers und der Nutzung der Heizung vorgehen.

Ein bewusstes Heizen hat zudem nicht nur positive Effekte auf den eigenen Geldbeutel, sondern man erweist der Umwelt einen kleinen Dienst.

Um die Heizkosten so gering wie möglich zu halten und Kosten zu sparen, wäre man gut beraten in puncto Isolation genauer hinzuschauen.

Sollten beispielsweise alte, lackierte Heizkörper vorhanden sein, kann ein mehrmaliger Anstrich mit Farbe die Heizkraft bei gleichem Verbrauch deutlich mindern.
Auch beim Lüften und während inaktiven Nutzungszeiten sollte man die Heizung drosseln.

Eine Rückzahlung der Nebenkosten ist jedoch nicht immer auf die Betriebskosten zurückzuführen. Auch andere Ausgaben, wie beispielsweise die Gartenpflege, können keine geringen Kostenpositionen sein.

Sollte dort der Vermieter während des Jahres in der Pflege und Bewirtschaftung Anbieter wechseln, günstigere Konditionen aushandeln und generell bei umlagefähigen Nebenkosten sparen können, fällt dies natürlich auch auf den Mieter zurück.

Anspruch auf Rückzahlung nach Ablauf der Abrechnungsfrist

Eine Nachforderung von Nebenkosten entfällt, sollte der Vermieter mit seiner Nebenkostenabrechnung säumig werden und nicht fristgerecht abrechnen. Dies trifft jedoch nicht bei einer Rückzahlung und einem Guthaben seitens des Mieters zu.

Dieser Anspruch bleibt auch bestehen, sollte die Abrechnung nicht innerhalb der Abrechnungsfrist dem Mieter übermittelt worden sein.