GWH Wohnungsbaugesellschaft Hessen » Nebenkostenabrechnung

Die GWH ist eine deutsche Wohnungsgesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main. Ihr Bestand zählt circa 50.000 Wohnungen.

Das Unternehmen ist Teil des Konzerns der Helaba (Hessische Landesbank). Alle wohnungswirtschaftlichen Kompetenzen des Konzerns sind in der GWH gebündelt.

Die primäre Geschäftsgebiet der GWH sind das Rhein-Main-Gebiet rund um Frankfurt, das Rheinland sowie der Rhein-Neckar-Raum. Auch die an wirtschaftlicher Bedeutung gewinnenden Räume Erfurt und Hannover entwickelten sich für die GWH zu wichtigen Standorten.

Intern ist das Unternehmen in verschiedene Bereiche gegliedert: Die Verwaltung des Bestandes macht den größten Teil der Gesellschaft aus. Die weiteren Bereiche sind der aktive Immobilienhandel sowie die Entwicklung neuer Bauprojekte und Dienstleistungen.
Im Jahr 2014 gliederte das Unternehmen die Bau-Sparte in das Tochterunternehmen GWH Bauprojekte GmbH aus.

Geschichte

Die GWH ist seit dem Jahr 1924 erfolgreich am deutschen Mietermarkt. Seitdem erweiterte sie Ihren Bestand stetig weiter. Heute ist sie aus dem Westen Deutschlands als Unternehmen nicht mehr wegzudenken und beherbergt mehrere Hunderttausend Menschen in Ihren Objekten. Auch das Geschäftsgebiet wurde in den letzten Jahrzehnten stetig erweitert.

Werte/Leitlinien

Die GWH hat für Ihre Mitarbeiter wichtige Werte und Leitlinien ausgearbeitet und kommuniziert diese offen. Dazu gehören neben Leistungsbereitschaft und Ertragsorientierung auch soziale Punkte wie Fairness, Flexibilität und Nachhaltigkeit. Während sich viele Wohnungsbaugesellschaften weiterhin am Umsatz orientieren, handelt die GWH sehr zukunftsorientiert und verschließt sich nicht vor aktuellen Trends und Entwicklungen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Kennzahlen

Anzahl Wohnungen: ca. 50.000

Anzahl Mitarbeiter: ca. 400