Hier kannst Du ganz einfach Deine Nebenkostenabrechnung prüfen lassen:

Schritt 1

Schritt 1:

Mache mit Deinem Smartphone ein Foto von Deiner Nebenkostenabrechnung. Vergiss nicht, auch Deinen Mietvertrag zu fotografieren. Du kannst Deine Abrechnung und Deinen Mietvertrag aber auch einscannen.

Schritt 4

Schritt 2:

Klicke bei unserem Uploader (hier links auf der Seite) auf “Abrechnung hochladen” und wähle die gespeicherten Dokumente zur Nebenkostenabrechnung und Mietvertrag aus. Die Dokumente werden nun hochgeladen.

Mit dem Smartphone ist es sogar möglich, die Fotos direkt nach dem Button “Abrechnung hochladen” anzufertigen. Sie werden dann automatisch hochgeladen.

Alternativ kannst Du uns die Dokumente auch per Post zuschicken.

HINWEIS:

Um mit der Prüfung starten zu können und Dir schnell Dein Ergebnis zuzusenden, benötigen wir sowohl Deine Nebenkostenabrechnung als auch Deinen Mietvertrag.

Bitte schicke uns beide Dokumente!

Schritt 2

Schritt 3:

Trage in unseren Upoader Deinen Namen, Nachnamen und Deine Email-Adresse ein. Falls Du uns noch etwas Wichtiges mitteilen möchtest, kannst Du das in das Textfeld eintragen.

Bestätige bitte unsere AGB.

Klicke auf “weiter”.

Schritt 5

Schritt 4:

Wähle eine Bezahlmethode aus (PayPal, Kreditkarte, Rechnung etc.) und zahle entweder bequem online oder via Rechnungsstellung.

Schritt 6

Schritt 5:

Sofern wir alle Dokumente von Dir erhalten haben (Nebenkostenabrechnung und Mietvertrag) und wir Deine Zahlung erhalten haben, beginnen wir unmittelbar mit der Prüfung Deiner Nebenkostenabrechnung.

Schritt 7

Schritt 6:

Innerhalb von nur wenigen Tagen erhälst Du unseren Prüfbericht per Email zugeschickt. Jetzt hast Du Gewissheit, ob Deine Abrechnung korrekt war oder Du zu viel bezahlt hast.

Du kannst nun mithilfe von MINEKO zuviel gezahltes Geld von Deinem Vermieter zurückholen. Dafür stellen wir Dir einen Entwurf eines Widerspruchsschreibens zur Verfügung. Darüber hinaus schreiben wir Deinen Vermieter, wenn Du das wünschst auch gern als Inkassounternehmen mit einem außergerichtlichen Mahnschreiben an und fordern ihn zum Ausgleich der Forderung auf.