MINEKO - Wir prüfen Mietnebenkostenabrechnungen


Lassen Sie sich Ihre Mietkaution auszahlen.

Erhalten Sie Ihre bereits gezahlte Kaution von Ihrem Vermieter zurück und zahlen stattdessen nur einen kleinen monatlichen Beitrag.




Unser Angebot

Über eine Mietkautionsbürgschaft können Sie sich mit Zustimmung Ihres Vermieters ganz einfach Ihre bereits gezahlte Mietkaution wieder auszahlen lassen. Unser Versicherungspartner tritt für Sie als Bürge ein. Sie bekommen also Ihren kompletten Kautionsbetrag ausgezahlt und bezahlen stattdessen ganz bequem einen kleinen monatlichen Beitrag.

So funktioniert’s

  • Schritt 1

    Sie fragen unverbindlich bei uns an, was Sie eine Mietkautionsbürgschaft kosten würde. Das geht komplett kostenfrei und anonym. Klicken Sie dazu einfach auf „Jetzt unverbindlich anfragen“.

  • Schritt 2

    Wir zeigen Ihnen sofort, zu welchen Konditionen wir Ihnen eine Bürgschaft anbieten können. In der Regel liegt der monatliche Beitrag zwischen 5 und 10 €.

  • Schritt 3

    Sie können direkt online Ihren Antrag ausfüllen und die Bürgschaft beantragen.

  • Schritt 4

    Wir schicken Ihnen dann auf postalischem Weg Ihre persönliche Bürgschaftsurkunde zu. Diese gilt als Nachweis, dass wir für Sie bürgen.

  • Schritt 5

    Sie reichen die Bürgschaftsurkunde bei Ihrem Vermieter ein. Ihr Vermieter löst daraufhin Ihr Kautionskonto auf und zahlt Ihnen das komplette Geld aus.

Ihre Vorteile


Schnell

Alles bequem online beantragen


Günstig

Kaution zurück erhalten, kleinen monatlichen Beitrag zahlen


ohne Risiko

Bei Freigabe der Mietkautionsbürgschaft durch Ihren Vermieter jederzeit kündbar

Bei Fragen zur Mietkautionsversicherung rufen Sie uns gerne: 022195164314

Das sagen unsere Kunden


Gut für die Urlaubskasse 🙂


„Das ging wirklich super einfach. Hatte das vorher kurz mit meinem Vermieter abgesprochen und der fand’s sogar besser, weil er sich jetzt nicht mit dem Sparbuch rumärgern muss. Die 2.000 € kann ich gut gebrauchen jetzt im Sommer :D“


Robin Meyer, Juli 2018


Hilft beim Umzug


„Ich bin umgezogen und stand vor der Herausforderung die neue Kaution zu zahlen, bevor ich die alte hatte. Mit der Bürgschaft ist das jetzt super easy. Zahl nur 7 € im Monat statt gleich den ganzen Betrag auf einmal.“


Lisa Schmidt, Juli 2018


Ich finde es fair


„Na klar ist das eine Versicherung, die Geld kostet. Aber mir ist es das Wert. Die 6 € im Monat merke ich nicht und so kann ich mit meiner Kaution machen, was ich möchte. Besser, als wenn das Geld da auf einem kaum-verzinsten Sparbuch rumliegt!!“


Dennis Krabnik, Juni 2018

Häufige Fragen zur Mietkaution

Was ist eine Mietkautionsbürgschaft genau?

Eine Mietkautionsbürgschaft ist die clevere Art seine Mietkaution zu leisten.

Im Normalfall verlangen Vermieter in Deutschland bei Einzug 3 Kaltmieten Kaution. Das sind dann schnell mal tausend Euro und mehr. Dieses Geld wird dann auf einem Kautionskonto oder -sparbuch „geparkt“ und bei Auszug dafür verwendet etwaige Schäden in der Wohnung zu reparieren. Das Geld liegt also bis zum Auszug rum.

Bei einer Mietkautionsbürgschaft trägt das finanzielle Risiko zunächst der Bürge. Das ist bei uns die R+V Allgemeine Versicherung AG – Deutschlands größter Mietkautionsversicherer. Für Sie als Mieter hat das den Vorteil, dass Sie statt einer hohen Kaution lediglich einen kleinen monatlichen Betrag bezahlen müssen. Das schafft finanziellen Spielraum, mit dem Sie anstellen können, was Sie wollen.

Wenn Sie die Bürgschaft nicht mehr benötigen, können Sie sie jederzeit wieder kündigen – ganz ohne Angaben von Gründen. Sie müssen die Bürgschaft nur von Ihrem Vermieter freigeben lassen.

Was kostet die Mietkautionsbürgschaft?

Für die Mietkautionsbürgschaft zahlen Sie einen jährlichen Beitrag in Höhe von 4,7 % der Mietkautionssumme. Der genaue Beitrag hängt vom gewünschten Zahlungsrhythmus (monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich) und natürlich von Ihrer Kautionshöhe ab. Bei monatlicher Zahlweise und einer Kautionssumme von 2.000 € sind das sind das lediglich 9,17 €. Zusatzkosten oder versteckte Gebühren gibt es bei uns nicht.

Wie lange dauert es, bis ich meine Kaution ausgezahlt bekomme?

Das hängt ganz von Ihrem Vermieter ab. Unserer Erfahrung nach dauert das etwa 2-3 Wochen.

Nachdem Sie Ihren Antrag auf eine Mietkautionsbürgschaft bei uns online eingereicht haben, erhalten Sie innerhalb von 3-5 Tagen Ihre Bürgschaftsurkunde von uns per Post. Diese reichen Sie dann bei Ihrem Vermieter ein. Der löst daraufhin Ihr Mietkautionskonto oder -sparbuch auf und zahlt Ihnen die komplette Summe aus.

Kann mein Vermieter die Bürgschaft ablehnen?

Ja, das kann er. Grundsätzlich kann Ihr Vermieter frei entscheiden, ob er die Bürgschaft akzeptiert oder nicht. Daher empfiehlt es sich vor Abschluss der Bürgschaft mit Ihrem Vermieter darüber zu sprechen. Sollte ihr Vermieter die Bürgschaft nicht akzeptieren, können Sie diese beitragsfrei innerhalb des ersten Monats nach Ausstellung zurückgeben.

Die Bürgschaft an sich hat viele Vorteile für Ihren Vermieter. Zum einen bürgt im Schadenfall eben die Versicherung. Dadurch wird sein Ausfallrisiko enorm reduziert. Zum anderen muss der Vermieter sich nicht um Kautionskonten oder -sparbücher kümmern. Die Bürgschaft ist also nicht nur sicherer, sondern auch einfacher in der Handhabung.

Was genau ist mit der Mietkautionsbürgschaft versichert?

Versichert ist das Risiko des Vermieters, dass die künftigen Zahlungsverpflichtungen des Mieters aus dem Mietverhältnis nicht ordnungsgemäß erfüllt werden. Dann wäre der Vermieter gesetzlich berechtigt, auf die Mietkaution zuzugreifen. Die häufigsten Fälle sind nicht geleistete Mietzahlungen oder Nebenkosten sowie Kosten für Schäden am Mietobjekt. Nimmt der Vermieter die Bürgschaft in Anspruch, leistet R+V bis zur beantragten Bürgschaftshöhe. Der an den Vermieter gezahlte Betrag muss vom Mieter an R+V erstattet werden.

Voraussetzung für die Versicherung ist ein nach deutschem Recht geschlossenes Mietverhältnis über privat genutzten, in Deutschland gelegenen Wohnraum.

Impressum • AGB • Datenschutz

© 2018 MINEKO GmbH. Alle Rechte vorbehalten.