Bayerische Hausbau » Nebenkostenabrechnung

Die Bayerische Hausbau ist ein deutsches Immobilenunternehmen mit Sitz in München. Zu den Kerngeschäftsfeldern des Unternehmens gehören die Bereiche Projektentwicklung sowie Asset Management. Das Unternehmen ist Teil der Schörghuber Unternehmensgruppe, die als Holding in unterschiedlichsten Geschäftsbereichen wie Getränkeverkauf, Hotellerie, Lachszucht und einigen weiteren tätig ist.

Die Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG beschäftigt circa 200 Mitarbeiter. Der Umsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 324,9 Millionen Euro.

Das Immobilienportfolio des Unternehmens hat mittlerweile einen Wert von 2,9 Mrd. Euro und wird stetig erweitert.

Geschichte des Unternehmens

Bereits im Jahr 1954 wurde die Bayerische Hausbau von Josef Schörghuber gegründet. Mit seinen vielen Bauvorhaben in München nach dem zweiten Weltkrieg war er mitentscheidend für den Wiederaufbau der bayerischen Landeshauptstadt. So entwickelte sich aus dem kleinen Schreinerbetrieb der Eltern durch die Bemühungen von Josef Schörghuber ein Immobilienunternehmen, welches schnell in weitere Teile Deutschlands expandierte und dort Bauvorhaben umsetzte. So ließ auch der Erfolg in den neuen Bundesländern nicht lange auf sich warten. Nach dem Fall der Mauer erhielt das Unternehmen Zuschläge für große Projekte, darunter beispielsweise die Klostergasse in Leipzig.

Auch Übernahmen von Unternehmen wie die beiden Brauereien Hacker-Pschorr und Paulaner waren für die weitere Entwicklung der Bayerischen Hausbau entscheidend

Erst im Jahr 2005 wurden die Unternehmensbereiche “Bauen und Immobilien” der Schörghuber Unternehmensgruppe in die Bayerische Bau und Immobilien Gruppe zusammengefasst. Am 1. Oktober 2010 wurde aus der Bayerischen Bau und Immobilien Gruppe die “Bayerische Hausbau”. Im Jahr 2013 trennte sich das Unternehmen von der Verwaltung von Wohneigentum externer Eigentümer. Zwei Jahre später erfolgte der Verkauf der Fertighaus-Sparte sowie der Tochter Hanse-Haus.

Kennzahlen

Anzahl Wohnungen: ca. 2.000

Anzahl Mitarbeiter: ca. 200